Grunderwerbsteuer im Saarland und NRW 6,5%

Teure Zeiten für Immobilienkäufer: Zum 1.1.2015 haben NRW und das Saarland ihren Grunderwerbsteuersatz auf 6,5 % angehoben. Damit setzt sich ein bundesweiter Teuerungstrend weiter fort.

Wer in Nordrhein-Westfalen oder dem Saarland eine Immobilie erwirbt, muss ab dem 1.1.2015 tiefer in die Tasche greifen. Grund ist die Anhebung des Grunderwerbsteuersatzes in den beiden Bundesländern auf 6,5 %. Bislang lag der Satz in Nordrhein-Westfalen bei 5 % und im Saarland bei 5,5 %. Mit der Anhebung setzen sich die beiden Bundesländer an die Spitze der „teuersten“ Bundesländer, an der bislang nur Schleswig-Holstein mit einem Steuersatz von 6,5 % vertreten war (bereits seit 2014).